Von Gondo durch die Gondoschlucht nach Simplon-Dorf,16.09.20

Die Fahrt mit dem Postauto von Brig über den Simplonpass nach Gondo ist immer wieder eindrucksvoll. Wir wandern von Gondo auf einem gut ausgebauten Weg durch die imposante Gondoschlucht mit den senkrechten Gneiswänden und entlang der Doveria, die sich tief in die Felsen gefressen hat. Wir wandern unterirdisch durch die ehemalige militärische Festung (Fort Gondo) und erreichen die Alte Kaserne. Hier machen wir Mittagspause und besuchen die schön präsentierte Ausstellung über die vier Epochen der Verkehrsgeschichte am Simplon.
Neben dem weiteren Weg nach Gabi befindet sich ein von Kaspar Stockalper nicht fertiggestellter Turm, die Festung in der Klus. In einem Türsturz der Ruine ist die Jahreszahl «1676» eingemeisselt.
In Simplon-Dorf machen wir eine längere Pause, geniessen den Kaffee oder das Bier in den verschiedenen heimeligen Restaurants oder machen eine Rundgang durch das schmucke Dorf.
Da wir früher als geplant in Simplon-Dorf angekommen sind, wandern wir noch weiter hinauf bis zum Weiler Eggen. Hier steigen wir in den Postbus nach Brig.
Die 17 Teilnehmenden kehren mit vielen neuen Eindrücken nach Bern zurück. Es war einmal mehr ein „Geschenkter Tag“
Ruedi Michlig