Heiderebenweg, 30.09.2020

Rebwanderung
Vom Bahnhof Visp wandern wir durch die Altstadt, neben der Kirche vorbei und bereits nach den letzten Häusern erreichen wir die Reben und den Reblehrpfad, wo auf Schautafeln Spannendes über den Rebbau erklärt wird. Zuerst geht’s weiter auf einem schönen Weg durch den höchsten Rebberg Europas, wo der berühmte Heida-Wein herkommt. Dann wandern wir weiter auf einer Asphaltstrasse zum Ende des Rebberges. Von hier haben wir eine fantastische Aussicht auf das Weisshorn, auch die Spitze des Matterhorns ist zu sehen.
Im zweiten Teil wandern auf einem alten Saumpfad durch einen Nadelwald bis Hotee, wo wir auf einem schönen Rastplatz bei herrlichem Wetter und guter Weitsicht eine längere Mittagspause machen. Auf einem sanften Wanderweg erreichen wir Visperterminen, auch Heida-Dorf genannt.
Auf der Terrasse des Hotel Gebidum geniessen wir ein Glas Heidawein, ein fruchtiger und reichhaltiger Wein.
Nicht nur den 18 Teilnehmerinnen sondern auch dem Leiter hat diese Wanderung bei idealen Bedingungen in einer wunderbaren Gegend viel Spass gemacht.
Ruedi Michlig