Chirschibluescht im Schwarzbuebeland, 14.04.2021

Unsere heutige Wanderung starte in schmucken Dorf Ziefen in Basel- Land. Es gehört zum Bezirk Liestal. Unser Wanderleiter erzählte uns von der Geschichte Ziefens, über das Weben. 1880 standen noch 244 Webstühle in den verschiedenen Stuben des Dorfes. Das Dorf litt auch im Jahr 1565 unter der Pest, wo 244 Menschen starben, fast die ganze Dorfbevölkerung.
Nun ging es leicht steigend über Juchhof nach Büren SO. Die Kirschbäume waren leider nicht wie erwartet in voller Blust. Die kalten Nächte der letzten Tage haben sicher viele Blüten gestört.
In Büren SO bei der Kirche konnten wir windgeschützt unsere Mittagsrat geniessen. Der Weg führte nun weiter über St. Pantaleon und Nuglar hinunter zum Brunnenbachrain wo ein Projekt auf rund 20 Hektaren ein sogenannter «Artenreicher Wald» mit Eichen, Föhren verschiedenen Beeren und diversen Volgelarten und Auen entstehen soll. Nun erliessen wir den Kanton Solothurn wieder und auf Basler Gebiet zu stossen. Bei Sichteren gab es noch einmal eine Rast, wo alle Teilnehmer einen «Ammann King» geniessen konnten, welcher bis vor kurzem als leckerer M….kopf bekannt war. Bald darauf erreichten wir den Bahnhof Liestal wo unsere Wanderung endete.
Es war die erste Seniorenwanderung, die Oscar Siegenthaler für den Bergclub Bern leitete, und sie war erfolgreich.
Oscar, wir danken dir für dein Engagement, und wir freuen uns auf weitere Wanderungen mit dir.

Jürg Anliker