Giw-Nanztal-Fulmoos-Magelicka-Bistina-Simplonpass

Bereits die Fahrt mit dem Bus von Visp zu dem heimeligen Dorf Visperterminen mit Blick auf die Heida-Rebberge und vielen 4000Tausender im Matter- und Saasertal ist eindrucksvoll. Der Sessellift bringt uns bequem zu unserem Ausgangspunkt Giw. Von dort starten wir nach dem obligaten Kaffeehalt bei angenehmen Wetter zu unserer Wanderung. Wir bewundern unterwegs die prächtige Herbstlandwirtschaft, den gut ausgebauten Weg entlang der Suone Heido, die schönen Prättigau- und Walliser Schwarzhalsziegen, die vielen Berge, das obere Faulmoss mit dem idyllischen kleinen See und die Region Simplonsüdseite. Die doch eher etwas älteren Teilnehmerinnen waren bei der Ankunft auf dem Simplonpass zu Recht stolz, dass sie die anspruchsvolle Wanderung problemlos geschafft haben. Etwas müde aber zufrieden fahren zurück nach Bern. Es war einmal mehr eine schöne Wanderung, die wir lange in guter Erinnerung behalten werden.