Die Hügel von Burgdorf

Ostermontag 5. April 2021
14 Wandervögel freuen sich auf die Wanderung über die Hügel von Burgdorf.
In Kirchberg- Alchenflüh beginnt unsere Wanderung. Es tut gut gleich etwas aufwärts zu laufen, so wird der Kreislauf in Schwung gebracht und wir haben wieder etwas wärmer.
Heute ist ein Auf -und Abwärtsgehen angesagt, auf guten abwechslungsreichen Pfaden. Die meiste Zeit befinden wir uns in lichten Wäldern. Der Boden ist bedeckt vom Buchenlaub und vielen Buchnüsschen, die schon am spriessen sind. Es sieht hübsch aus, die zwei zusammengefalteten Keimblätter mit dem Buchnüsschenhut. So erkennt man die Jungpflanzen, die den Hut schon verloren haben.
Unter dem Hügel Färnstu geht die alte Bahnstrecke Bern Zürich durch. Interessant ist auch das restaurierte Siechenhaus mit der kleinen Kapelle. Die Kranken wurden damals nicht sich selbst überlassen. Sie lebten in einer klösterlichen Gemeinschaft, hatten einen geheizten Raum und eine Badstube. Eine Köchin sorgte für das leibliche Wohl, ein Seelsorger spendete Trost.
In Oberburg besteigen wir zufrieden und glücklich den Zug nach Bern.
Danke Christina es war ein guter Tag mit allen Beteiligten.
Ursula Wernli